Anmelden
DE

Corona-Infos

Gemeinsam da durch

Corona-Infos

Gemeinsam da durch

  • Bargeld- und SB-Service weiterhin verfügbar
  • Bankgeschäfte einfach von zu Hause erledigen
  • Kundenservice auf Beratung konzentriert
Wichtige Hinweise

Vorkehrungsmaßnahmen gegen weitere Corona-Ausbreitung


Die Sparkasse ist sich ihrer besonderen Verantwortung bewusst. Als regionales Kreditinstitut fühlen wir uns verpflichtet, die Wirtschaft, unsere Geschäftspartner und Kunden bestmöglich zu unterstützen.


Die Sicherheit unserer Mitarbeiter, Kunden und Geschäftspartner hat dabei höchste Priorität. Im engen Schulterschluss mit den Behörden haben wir frühzeitig Maßnahmen ergriffen, um Kolleginnen und Kollegen zu schützen und unsere Kunden bestmöglich zu betreuen.


Den dringenden Aufruf der Regierung, soziale Kontakte auf das Allernotwendigste zu beschränken, nimmt die Sparkasse Bad Tölz-Wolfratshausen ernst. Bitte nutzen Sie verstärkt unsere digitalen Angebote und Services oder das Telefon. Damit schützen Sie sich und auch unsere Mitarbeitenden vor dem Ansteckungsrisiko des Coronavirus.


Auf unserer Homepage werden wir Sie laufend über aktuelle Neuigkeiten informieren.


Ihre
Renate Waßmer, Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Bad Tölz-Wolfratshausen

Was Sie als Sparkassen-Kunde jetzt wissen müssen

Aufgrund der aktuellen Situation sind viele Menschen verunsichert. Viele machen sich Gedanken über die Bargeldversorgung oder ob sie weiterhin beraten werden können. Ihre Sparkasse ist trotz Einschränkungen weiterhin für Sie da. Informieren Sie sich hier über die aktuelle Entwicklung.

Wie bekomme ich Bargeld?

Wie bisher auch in Ihrer Sparkassen-Filiale oder an einem der SB-Geldautomaten. Die deutschen Sparkassen werden auch in der Corona-Krise die kreditwirt­schaftliche Infrastruktur, die Bargeld­versorgung und die Zahlungs­verkehrs­infra­struktur wie gewohnt und ohne Einschränkungen sicher­stellen.

Wie erhalte ich als Unternehmer finanzielle Unterstützung?

Ihre Sparkasse hilft Ihnen mit Förder­krediten der KfW und der Förder­institute der Bundes­länder sowie weiteren Finanzierungs­angeboten – damit Sie die Krise und ihre wirtschaftlichen Folgen möglichst gut bewältigen. Informieren Sie sich über die aktuellen Möglichkeiten.

Öffnungszeiten der Filialen

Wir bitten alle unsere Kundinnen und Kunden um Verständnis, dass wir seit dem 24. März 2020 nur noch unsere sechs Beratungs-Center geöffnet haben. Hier gibt es eine Zugangsbeschränkung, so dass nur einzelne Kunden eintreten können. Planbare,
nicht dringend notwendige Beratungsgespräche sollten verschoben werden.

Auch der Zugang zu einem Schrankfach in einer der vorübergehend  geschlossenen Filiale ist nach telefonischer Termin­vereinbarung  möglich.

Die SB-Bereiche, insbesondere die Geldautomaten, der  geschlossenen Filialen bleiben weiterhin in Betrieb. Die Briefkästen für Überweisungen werden wie gewohnt geleert.

Gleichzeitig verstärkt die Sparkasse Bad Tölz Wolfratshausen andere Kontaktmöglichkeiten. Wir sind wie gewohnt über das Online-Banking und telefonisch über das Kunden-Service-Center +49 8041 8007-0 erreichbar.

Diese Filialen haben weiterhin geöffnet

Name Adresse Status
Beratungs-Center Wolfratshausen Sauerlacher Str. 5, 82515 Wolfratshausen Geöffnet
Beratungs-Center Geretsried Egerlandstraße Karl-Lederer-Platz 14-18, 82538 Geretsried Geöffnet
Beratungs-Center Geretsried Händelstraße Händelstr. 1, 82538 Geretsried Geöffnet
Beratungs-Center Bad Tölz Badstraße 20-22, 83646 Bad Tölz Geöffnet
Beratungs-Center Lenggries Karwendelstraße 1, 83661 Lenggries Geöffnet
Beratungs-Center Loisachtal Kocheler Straße 9, 83671 Benediktbeuern Geöffnet

Kann ich weiterhin meine Aufträge bei meiner Sparkasse einreichen?

Natürlich. Die Sparkassen stellen überall in Deutschland eine flächendeckende Versorgung der Bevölkerung mit Finanzdienstleistungen. Ihre Sparkasse hat die Kontaktmöglichkeiten erweitert und sind für Ihre Fragen und Anliegen weiterhin erreichbar. Nutzen Sie online das Service-Center Ihrer Internet-Filiale, die Möglichkeiten des Online-Bankings, die Sparkassen-App. Gerne können Sie Ihre Aufträge auch telefonisch erteilen.

Schreiben Sie ein Nachricht an Ihre Sparkasse

Online-Banking-Hotline

 

08041/8007-0

Fragen und Antworten

Aktuelle Informationen



Die wichtigsten Fragen und Antworten

Corona trifft die deutsche Wirtschaft hart. Wie gut sind die Sparkassen aufgestellt?

Die Sparkassen sind sehr gut geschützt. Als besonders einlagenstarke Institute verfügen sie über eine hohe Liquidität und übererfüllen die von der Bankenaufsicht geforderten Eigenkapitalquoten deutlich. Sparkassen und Genossenschaftsbanken sind Beispiele dafür, dass man auch auf dem hart umkämpften deutschen Bankenmarkt stabile Erträge erwirtschaften kann.

Bereits in der Finanzkrise 2009 waren die Sparkassen als Ganzes der große Stabilisator unserer Volkswirtschaft. Das funktioniert, weil die Sparkassen in allen Regionen Deutschlands ein hohes Vertrauen genießen und in wesentlichen Geschäftssegmenten Marktführer sind.

Ist die Sparkasse Bad Tölz-Wolfratshausen auf das Coronavirus vorbereitet?

Die Bad Tölz-Wolfratshausen hat Notfallpläne für die  Fortführung des Geschäftsbetriebs. Diese sehen grundsätzlich vor, den  Geschäftsbetrieb weiter fortzuführen.

Die Sparkasse Bad Tölz-Wolfratshausen hat bereits vor  Wochen ein Vorsorgeteam einberufen. Die Notfallpläne der Sparkasse  wurden an die aktuelle Situation angepasst. Das haben wir auch in  früheren Fällen so gehandhabt. 

Für das Inkrafttreten der Notfallpläne sind die  Einschätzungen der staatlichen Stellen maßgeblich. An diese halten wir  uns. Wir beobachten die Entwicklung genau, sehen aber derzeit keinen Anlass für hektische Aktivitäten.

Was umfassen die Notfallpläne der Sparkasse Bad Tölz-Wolfratshausen?

Unsere Notfallpläne sehen unter anderem vor, dass wir auch weiterhin telefonisch erreichbar sind, dass Online-Banking durchgeführt werden kann, und dass die Systeme zur Abwicklung von Buchungs- und Überweisungsvorgängen laufen.   

Ist meine Sparkasse weiterhin erreichbar?

Das Online-Banking für Privatkunden und Elektronic- Banking für Gewerbe- und Firmenkunden können wie gewohnt genutzt werden. Die Kernsysteme zur  Abwicklung von Buchungs- und Überweisungsaufträgen laufen uneingeschränkt. Per E-Mail sind wir jederzeit erreichbar - telefonisch (08041/8007-0) kann es aufgrund von erhöhtem Aufkommen zu Wartezeiten kommen.

Findet mein Termin statt? / Ich möchte meinen Termin absagen

Die Sparkasse Bad Tölz-Wolfratshausen folgt dem Aufruf des Robert-Koch-Instituts, die Kontakte auf ein Mindestmaß zu reduzieren und damit mögliche Infektionsketten zu unterbrechen.

Bitte kontaktieren Sie Ihren Berater oder unser  Kunden-Service-Center unter 08041 8007-0 um nicht dringend notwendige  Termine zu verschieben. Ggf. lässt sich ihr Anliegen auch telefonisch klären.

Wie schützt die Sparkasse Bad Tölz-Wolfratshausen ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter?

Wir verzichten aktuell auf Kunden- oder Mitarbeiterveranstaltungen, Dienstreisen, größere Besprechungen und sonstige Zusammenkünfte, die für den Geschäftsbetrieb nicht von essenzieller Bedeutung sind.

Mitarbeiter, die aufgrund ihrer Stelle die Möglichkeit haben, von zu Hause zu arbeiten, werden gebeten, dies verstärkt zu tun.

Außerdem haben wir unsere Mitarbeiter eingehend zu Hygieneempfehlungen sensibilisiert, wie z.B. häufiges Händewaschen mit Seife, beim Niesen und Husten Mund und Nase mit der Armbeuge abdecken.

Ergeben sich Anzeichen, dass Beschäftigte infiziert sein könnten, bestehen Vorgaben, dass sie vom Dienst befreit werden.

Zusätzlich sind bei aufkommenden Symptomen Untersuchungen bei Hausarzt oder Betriebsarzt vorgesehen. Bis zur Klärung verbleiben Mitarbeitende zu Hause.

Muss ich um mein Erspartes fürchten?

Nein, unser Finanzsystem ist stabil.

Brauche ich einen Bargeldvorrat?

Nein, brauchen Sie nicht. Die Bargeldversorgung ist gesichert und Notfallpläne sind erarbeitet.

Außerdem ist Ihr Geld bei der Sparkasse sicher aufgehoben. Bitte denken Sie daran, dass Kriminelle auch in außergewöhnlichen Zeiten nicht davor zurückschrecken diese Situation schamlos auszunutzen.

Trickbetrüger geben sich als am Corona-Virus erkrankte Enkel aus und fordern sehr hohe Mengen an Bargeld. Daher unsere Bitte:
Seien Sie kritisch, wenn jemand über das Telefon Fragen zu Ihrem Vermögen und Wertgegenständen stellt. Bewahren Sie zu Hause nicht mehr Bargeld auf als nötig.

Aus Sicherheitsgründen bitten wir um Verständnis, dass höhere Bargeldabhebungen vorab bei uns angemeldet werden müssen.

Muss ich Angst haben, mich beim Zahlen mit Bargeld anzustecken?

Geldscheine gelten nicht als Übertragungsweg. Es gibt keinerlei Belege dafür, dass das Coronavirus durch Banknoten oder Münzen übertragen wird.

Die Bundesbank empfiehlt im Umgang mit Banknoten und Münzen die gleichen Maßnahmen bezüglich der Handhygiene wie bei allen anderen Gegenständen des alltäglichen Gebrauchs.

Aus hygienischen Gesichtspunkten empfiehlt die Sparkasse ihren Kunden für Zahlungsgeschäfte verstärkt digitale Wege zu verwenden, wie das kontaktlose Bezahlen mit der SparkassenCard, der Kreditkarte oder dem Smartphone.
Diese Bezahlmethoden sind bis zu einem Betrag von 30,00 EUR sogar ohne PIN-Eingabe bzw. am eigenen Smartphone mittels Fingerabdruck-Scan oder Face ID möglich.

Kann ich mich am Geldautomaten anstecken?

Coronaviren, die Atemwegserkrankungen verursachen können, werden in der Regel von Mensch zu Mensch über Sekrete des Atmungstrakts übertragen. Eine Ansteckung über Oberflächen wie beispielsweise Geldautomaten oder Bankschalter, die nicht zur direkten Umgebung eines Erkrankten gehören, erscheint daher unwahrscheinlich.

Eine Übertragung über unbelebte Oberflächen ist bisher nicht dokumentiert.
Übertragungen über Oberflächen, die kurz zuvor mit Viren kontaminiert wurden, sind allerdings durch Schmierinfektionen denkbar. Gelangen diese infektiösen Sekrete an die Hände, die dann beispielsweise das Gesicht berühren, könnte auch auf diese Weise eine Übertragung stattfinden.

Deshalb ist eine gute Händehygiene wichtiger Teil der Vorbeugung. Geldautomaten sind jedoch nicht mehr oder weniger gefährlich als andere öffentlich verfügbare Gegenstände.

Kann ich weiterhin mit Karte und Bargeld bezahlen?

Auf jeden Fall. Die Bargeld­versorgung und die Zahlungs­systeme sind und bleiben komplett funktions­fähig.

Wie kann ich möglichst hygienisch bezahlen?

Kontaktlose Karten­zahlungen sind bis 25 Euro ohne PIN-Eingabe am Kassen-Terminal möglich, mobile Zahlungen mit Hilfe der gewählten Entsperr­methode am eigenen Smartphone – also Geräte-Code, Finger­abdruck oder Gesichts­erkennung – und damit unter besonders hygienischen Bedingungen machbar.

Wir empfehlen darüber hinaus, für tägliche Zahlungs­vorgänge verstärkt das kontaktlose Bezahlen mit der Sparkassen-Card, mit einer Sparkassen-Kreditkarte oder mittels Smartphone zu nutzen.

Verfügen die Sparkassen über ausreichend Rücklagen, um kurzfristige Zahlungsausfälle von Kunden gut zu stemmen?

Ja. Die Sparkassen haben eine hohe Liquidität und ausreichende Rücklagen sowie entsprechende Eigenkapital-Quoten. Das Kreditrisiko­management liegt in den einzelnen Häusern. Die Sparkassen haben seit Jahren einen Passiv­überhang – also Einlage minus ausgegebene Kredite – von mehr als 100 Milliarden Euro.

Infos und Services

Informationen und Services für Privatkunden

In der aktuellen Situation bleiben Sie weiterhin handlungs­fähig. Die Bargeld­versorgung über Geld­automaten ist sicher­gestellt. Mit den Online-Services Ihrer Sparkasse machen Sie wichtige Bank­geschäfte einfach von zu Hause aus.

Aussetzung Kreditraten

Wenn Sie von der Corona-Krise betroffen sind und Ihnen deshalb die Zahlungen nicht möglich sind, können Sie hier ab sofort die Aussetzung der Zins- und Tilgungszahlungen für Ihre Verbraucherkredite (nur Darlehen mit Ratenzahlung) für drei Monate veranlassen.
Im Online-Auftrag  zeigen wir Ihnen alle geeigneten Kreditverträge an. Ausgeschlossen sind öffenliche Fördermittel, Bausparfinanzierungen und teilvalutierte Darlehen.
Die gesetzliche Regelung dazu sieht vor, dass Sie die Zahlungen spätestens im Juli 2020 wieder aufnehmen müssen.
Zahlungen, die Sie jetzt aussetzen, werden an die ursprünglich vereinbarte Kreditlaufzeit angehängt.

 

Sie nutzen Online-Banking

Als Sparkassen-Kunde mit Online-Banking können Sie ab sofort die Aussetzung der Raten veranlassen.

Sie nutzen Online-Banking nicht

Wenn Sie kein Online-Banking-Kunde sind, benötigt Ihre Sparkasse einige Informationen von Ihnen.

Schritt 1

Laden Sie sich bitte folgendes Formular als PDF herunter „Anfrage zur Darlehensaussetzung“

Schritt 2

Füllen Sie das heruntergeladene Formular „Anfrage zur Darlehensaussetzung“ bitte aus. Senden Sie es anschließend unterschrieben an folgende E-Mail-Adresse: mfk-as@spktw.de

Schritt 3

Ihre Sparkasse nimmt innerhalb von 1 Woche per E-Mail oder per Telefon Kontakt zu Ihnen auf, wenn Rückfragen bestehen. Ansonsten ist die Ratenaussetzung wie oben beschrieben bis zum 30.06.2020 vereinbart.

Online-Banking-Verfahren im Überblick

Erledigen Sie einfach, sicher und schnell Ihre Bank­geschäfte von zu Hause.

Bargeld­versorgung

Die Bargeld­versorgung der Sparkassen ist sicher­gestellt. Damit dies für alle Sparkassen-Kunden gilt, achten Sie bitte darauf nur nach Bedarf Bargeld abzuheben.

Online-Banking

Erledigen Sie einfach, sicher und schnell Ihre Bankgeschäfte von zu Hause.

Kontaktlos-Zahlverfahren

Bezahlen Sie mit Ihrer Sparkassen-Card (Debitkarte), S-Kreditkarte, Mastercard Basis (Debitkarte) und Ihrem Smartphone ganz einfach kontaktlos. Schnell, bequem und hygienisch. Bei Beträgen bis 25 Euro ohne PIN-Eingabe.*

Sparkassen-App

Nutzen Sie viele praktischen Funktionen Ihrer Sparkassen-App. Banking per Smartphone und Tablet – einfach und sicher.

Weitere Informationen

Kurzarbeitergeld - Informationen für Arbeitnehmer Mehr erfahren
Robert Koch-Institut: Fragen und Antworten zu Coronavirus SARS-CoV-2 Mehr erfahren
FAQ der Staatregierung zur Ausgangssperre Mehr erfahren

Hinweise für Wertpapieranleger

Hier finden Sie wichtige Informationen zur aktuellen Lage und Impulse für Ihre Geld­anlagen mit Wert­papieren.

*Zur Sicherheit findet vereinzelt auch eine Abfrage der PIN bei Beträgen bis 25 Euro statt.

Ihre Sparkasse vor Ort

Ihre Sparkasse Bad Tölz-Wolfratshausen ist für Sie da

Kontaktformular

Schreiben Sie eine Nachricht an Ihre Sparkasse direkt als E-Mail.

Online-Banking-Hotline

 

08041/8007-0

Unterstützung für Firmenkunden in der Corona-Krise

Die wirtschaftlichen Folgen des Corona­virus treffen viele Unternehmer und Selbst­ständige hart. Informieren Sie sich über die aktuelle Situation und erfahren Sie, wie Ihre Sparkasse Firmenkunden unterstützt.

Weitere Informationen

Fragen und Antworten zur Corona-Krise finden Sie auf sparkasse.de

Newsblog Coronavirus

Wichtige Informationen der Sparkasse für ihre Kunden

 Cookie Branding
i